Moderation Kunstexpertise

Elisabeth Wilhelm / Zukunftsvermögen

Die Agentur zukunftsvermögen wurde 2013 als Dienstleister im Bereich Gesundheitsfürsorge und nachhaltige Mitarbeiterentwicklung gegründet. Elisabeth & Dr. Markus Wilhelm setzten bei Ihren Trainings auf Methoden, die ästhetisch-künstlerische Ansätze mit traditionellen Personalmanagementansätzen verbinden. Als Leitmotiv hat sich zukunftsvermögen die Gestaltung von Arbeitsprozessen, die einer Arbeitswelt von morgen genügen, gesetzt.

 

Das neue Bauchgefühl als Chance für die Wirtschaft– Ästhetik als Lehrmeister für intuitives Entscheiden

 

Die Gestaltung von Gesundheits-, Performance- und Innovationsprozessen werden in unserer zukünftigen Arbeitswelt enorm an Wichtigkeit gewinnen. Zur Bewältigung dieser Herausforderungen werden Social-Skills wie Wahrnehmungsfähigkeit und intuitive Intelligenz von entscheidender Bedeutung sein.


Warum sind gerade ästhetische Prozesse eine Lernquelle für die Zukunft? Ästhetik leitet sich von der Wurzel aisth aus dem Altgriechischen ab und bezeichnet das durch die körperliche Wahrnehmung ausgelöste sinnliche Fühlen. Die Folge dieser sinnlichen Wahrnehmung ist eine bestimmte Art von Wissen. Dieses Intuitive Wissen ist in einer hybriden und rasend entwickelnden Wirtschaftswelt eine Quelle für Vordenker, Impulsgeber aber auch Schutzschild für stetige Veränderungsprozesse. Die Wirtschaftswissenschaftlerin Brigitte Biehl-Missal beschreibt ästhetische Erfahrung als ein intuitives Erfassen von Bedeutung ohne bewusstes Nachdenken, ein Art „Bauchgefühl“. zukunftsvermögen gibt Ihnen bei der AIL-Konferenz 2016 einen exemplarischen Einblick, wie ästhetische Prozesse die intuitive Intelligenz fördern.

 

Interview

 

1) Was bedeutet der Konferenzclaim „Arbeitszeit ist Lebenszeit“ für Dein persönliches Leben?

Nicht Selbstoptimierung, sondern intelligente Selbstfürsorge ist wichtig in einer Zeit in der ein unternehmerisches Selbst immer mehr zum Eigen- und Fremdanspruch wird. Diese intelligente, achtsame und bewusste Gestaltung unserer Lebens- und Arbeitszeit ist somit die zentrale Verantwortung jedes Menschen.

 

2) Dein Berufswunsch als Kind? Und in welchen Beruf würdest Du heutzutage gern einmal hineinschauen (unabhängig von der Ausbildung / Möglichkeit)?

Pilotin und Außenministerin

 

3) Wie sorgst Du für Erholungs- oder Entspannungspausen an Deinem (Arbeits)Tag oder in anstrengenden Arbeitswochen?

Bewusste Entscheidungen treffen, gute Gewohnheiten etablieren und achtsam durchs Leben ziehen.

PS. Kreativitätsarbeit an unserem festen Standort an der Ostsee

 

4) Welche Werte machen für Dich eine positive Unternehmenskultur aus?

Intuition und Wahrnehmungsprozesse als bewusste Entscheidungsgrundlage, Flexibilität und Kreativität im Denken und Handeln, Offenheit für das Neue und Anregung zum Perspektivwechsel durch ästhetische Prozesse.